Jahr des nachhaltigen Tourismus

Die Vereinten Nationen haben 2017 zum internationalen Jahr des nachhaltigen Tourismus für Entwicklung erklärt. Diese Entscheidung kommt zu einem besonders wichtigen Zeitpunkt, da erst im September dieses Jahres die „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“ auf den UN-Gipfel in New York verabschiedet wurde. Darin finden sich die Ziele für nachhaltige Entwicklung („Sustainable Development Goals, SDG“), auf die alle Staaten hinarbeiten sollen, um die Situation der Menschen und der Umwelt in verschiedenen Bereichen bis 2030 zu verbessern.

Es sollen beispielsweise Armut und Hunger beendet und Ungleichheiten bekämpft werden. Bildung sollte für alle zugänglich sein und die Geschlechtergerechtigkeit soll gefördert werden. Die ökologischen Grenzen der Erde sollten respektiert werden, was bedeutet den Klimawandel zu bekämpfen und natürliche Lebensgrundlagen zu bewahren. Menschenrechte sollen geschützt werden und Frieden gewährleistet.

sustainable development goals

Der Tourismus kann einiges zu diesen Zielen beitragen. Reisen macht uns bewusst, dass die Kultur und die Natur in den verschiedenen Länder etwas Wertvolles sind, was es zu bewahren gilt. Tourismus stellt Beziehungen und Austausch zwischen unterschiedlichen Kulturen und Völkern her und trägt damit zur Verständigung und zu einem friedlichen Miteinander bei. Außerdem ist der Tourismus in vielen Ländern eine wichtige Einnahmequelle, schafft Arbeitsplätze und kann so den Lebensstandard der Bevölkerung verbessern.

Deshalb hat sich auch aytour den verschiedenen Prinzipien des nachhaltigen Tourismus verpflichtet!

Zu unserem Nachhaltigkeits-Bericht

 

10.12.2015

 

Aktuelle News:

06
11
Datum: 06.11.20
Weihnachtsaktion: unser Geschenk an Sie!

Zu Weihnachten Gutes tun! Tun Sie sich und Ihrer Gesundheit etwas Gutes und wir bescheren Sie noch mit einem Gutschein für Ihre Ayurveda Reise oben drauf. Buchen Sie bis 31.12.20 und Sie bekommen 25 Euro bzw. 50 Euro geschenkt – je nach Reisepreis.

Datum: 22.10.20
Mit Weitblick: New Yoga Sala im Cinnamon Sea Health Care

Das Management des Cinnamon Sea Health Care hat – Corona zum Trotz – potentiellen Gästen sehr genau zugehört und einen konstruktiven Verbesserungsvorschlag umgesetzt: einen Yoga Sala mit spektakulärem Ausblick, Weitblick und somit Blick nach vorne.

Datum: 08.10.20
Sri Lanka nicht mehr Risikogebiet

Ein erstes positives Signal ist gesetzt. Das Robert-Koch-Institut hat zum 24.09.20 wegen geringer Covid-Fälle insgesamt zehn Reiseziele von der Liste der Risikogebiete genommen – eines davon ist Sri Lanka. Aus medizinischer Sicht könnte das Land wieder bereist werden.

Tags: aytour, Reiseinformation

© 1996 - 2020