Re-Opening Sri Lanka - ein Reisebericht

Liebe aytour-Kunden,
nach langer Zeit möchte ich Sie mal wieder persönlich ansprechen und Ihnen aus allererster Hand von meinen Erfahrungen der ersten Sri Lanka Reise nach dem Re-Opening des Flughafens Colombo Bandaranaike International berichten.

Reisegruppe im Siddhalepa

Am Samstag den 16. Januar morgens um 04:20 Uhr erhielt ich einen Anruf aus dem Tourismusministerium Sri Lanka: „Sir, we are opening the CMB-Airport – you should come on the first flight”. Für eine solche Einladung sollte man natürlich alle anderen Pläne auf die Seite schieben! Und obwohl alles sehr, sehr, sehr kurzfristig war, setzte ich dennoch alle Hebel in Bewegung, um nicht alleine, sondern mit einer kleinen Delegation aus Touristikern und Journalisten das über 10 Monate geschlossene Sri Lanka endlich wieder zu bereisen.

QATAR Flug

Beim Abflug in München mussten wir unsere Visa-Bestätigungen, unsere max. 96 Stunden alten PCR-Tests und eine Hotelbestätigung, d.h. in unserem Fall die ministerielle Einladung, vorlegen. Der QATAR Airways Flug mit 25 Passagieren auf dem ersten Flugsegment und rund 50 auf dem zweiten, war nur gering ausgelastet. Ganz hervorragend war der Service auf allen Flugstrecken und mit einer eigenen Reihe hatte man mehr als ausreichend Abstand zum nächsten Sitznachbarn.
 
Flughafen CMB
 
Wir "fünf" waren bei Ankunft in Colombo neben einer Italienerin tatsächlich die einzigen Europäer. Kaum gelandet, war bereits am Ausgang des Fliegers alles für die Fiebermessung, sowie Desinfektion von Handgepäck und Schuhen vorbereitet. Vor der Einreise („Immigration“) sind sogenannte "Health Desks" aufgebaut. Hier wurde das bereits im Flieger ausgeteilte Health Care Formular zusammen mit dem Covid Test abgegeben, gestempelt und wieder ausgehändigt. Alles ging reibungslos.
 
Einreise
 
Aber natürlich wirken die von Kopf bis Fuß in PE-Anzügen kontrollierenden Personen erst einmal etwas befremdlich und erinnern eher an die Bilder, wie man sie aus China kennt. Nach der Immigration und Gepäckabholung wartet wie immer der Fahrer auf die ankommenden Gäste. Auch er in Schutzanzug, Maske, Visier und nicht wie sonst mit der obligatorischen Blütenkette. Dafür geht es gut geschützt und in einem zertifizierten und desinfizierten Fahrzeug sicher zum Hotel.
 
PCR Test
 
Dort angekommen wartet der erste Covid-Test auf einen. Erst danach kann man sich auf das Zimmer begeben und ist nach der langen Anreise auch froh, erstmal für sich alleine auszuruhen. Denn bis zum hoffentlich erneut negativen Testergebnis, das in unter 12 Stunden, ggf. maximal nach 24 Stunden vorliegen sollte, ist man angehalten, das Zimmer nur so zu verlassen, dass man keinen direkten Kontakt zu anderen Gästen und Personal hat. Das Essen wird am ersten Tag am besten auf dem Zimmer eingenommen, ayurvedische Behandlungen finden noch nicht statt.
 
Welcome
 
Generell können Reisende nur in einem Hotel übernachten, das eine "Safe & Secure Level 1" Zertifizierung hat. Denn Sicherheit für die Gäste und die einheimische Bevölkerung hat oberste Priorität. Die dort angestellten und ebenfalls getesteten Mitarbeiter arbeiten in einem 14-tägigen Schichtbetrieb und verlassen während dieser Zeit das Hotelgelände nicht. So bewegt man sich sicher und geschützt in einer sogenannten "Bio Bubble". 
 
entspannte Mahlzeit
 
Gerade wenn man das Land schon so oft bereist hat wie ich, wirkt der erste Tag schon etwas seltsam und ungewohnt. Aber sobald das negative Testergebnis vorliegt, kann man sich im Hotel völlig frei bewegen und die Erholung sowie die für Sri Lanka so typische Entschleunigung beginnt. Natürlich wird man im Restaurant mit Abstand platziert und man trägt im öffentlichen Bereich eine Maske, die aber am Tisch, beim Essen, am Pool und auch bei den Ayurveda Anwendungen abgenommen werden kann. Also im Prinzip nichts Neues, was wir nicht schon im Sommer bei uns praktiziert hätten. (Maskenbefreiung nach deutschem ärztlichen Attest ist aktuell nicht anerkannt)
 

Erklärung des Hygienekonzepts

Doch waren wir nicht nur zum Entspannen hier, auch wenn bei angenehmen 25 Grad mit Pool, Meeresrauschen, Privatstrand und Aurveda Anwendungen ab dem zweiten Tag sich ein lässiges Urlaubsfeeling einstellte und die Covid-Sorgen in Deutschland ganz weit weg waren. Als Pilotgäste haben wir das Hygiene- und Sicherheitskonzept vor allem auch in den Ayurveda Zentren getestet und uns ausführlich mit Inhabern, Ärzten und Therapeuten ausgetauscht. Unsere Erfahrungen wurden dann in einer Videokonferenz mit dem Tourismusminister Sri Lankas und dem Tourism Board diskutiert, um den künftigen Ayurveda Gästen eine möglichst bequeme und auch realisierbare Einreise, Visaerteilung und Aufenthaltsqualität zu gewährleisten.

 

Begegnung mit buddhistischem Mönch

Insgesamt haben wir uns zu jeder Zeit mehr als sicher gefühlt und selbst durch die Masken das Strahlen der Angestellten wahrgenommen. Für viele Familien in Sri Lanka galt unsere Rückkehr als ein sehr positives Signal. So war auch unsere Testreise auf der Titelseite der nationalen Zeitungen und in allen möglichen sozialen Medien präsent. Hätte ich nicht persönliche familiäre Verpflichtungen in Deutschland gehabt, wäre ich ganz sicher noch länger in diesem immer wieder faszinierenden Land geblieben. Denn wenn auch in Sri Lanka strenge Auflagen gelten, so fühlt man sich hier doch wesentlich "freier", kann einen umfassenden Service genießen, auf den man in Deutschland immer noch verzichten muss und auch das Tragen der Maske fällt einem inmitten der freundlichen Gesicher nicht schwer.

Abendstimmung

Kurz zusammengefasst - für die Gesundheit ist es sogar förderlich, sich bei einer Ayurveda Kur nur innerhalb eines Ayurveda Hotels oder Resorts zu bewegen. Ruhe und Regeneration stellen sich dann schneller ein. Sofern Sie länger als 2 Wochen in Sri Lanka verbleiben können und möchten, erfolgt nach 14 Tagen ein dritter PCR-Test. (erster PCR-Test bei Ankunft und ein zweiter PCR-Test nach 5 Tagen). Ist dieser negativ, können Sie sich im Land komplett frei bewegen und dessen Schönheit gerade jetzt ganz besonders genießen. Auch eine Veranstalter-Rundreise ist dann möglich. Wer also momentan die Zeit hat, dem sei ein Langzeitaufenthalt wärmstens empfohlen - für teilweise +/- 100 € am Tag, Unterkunft, ayurvedische Vollpension, Ayurveda Kurprogramm, Sonne, Palmen, leere Strände inklusive - und ja, auch ein Haarschnitt kann arrangiert werden.

Kontaktieren Sie das aytour-Team und buchen Sie noch heute den Weg ins Paradies.
 
Ihr Uwe Endres
 
06.02.2021
.
.
 
 
 
 

Aktuelle News:

Datum: 20.05.21
Verjüngung im Ayurveda

Im Ayurveda geht nicht nur darum, ewig jung, gesund und schön zu bleiben. Die traditionell-indische Heilkunde konzentriert sich vielmehr darauf, den Körper zu entgiften und die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit in jedem Lebensabschnitt zu optimieren. Das dabei entstandene Konzept nennt sich Rasayana.

Datum: 08.04.21
Unser Tipp für das Fernweh: "Digitale Reisemesse"

Erleben Sie durch inspirierende Vorträge und interessante Workshops das Thema Reisen in all seiner Vielfalt. Die erste digitale Reisemesse bietet am 11.04.2021 von 10 bis 18 Uhr Gelegenheit dazu. Einfach kostenlos anmelden.

Datum: 15.03.21
11 gute Gründe für Sri Lanka

Warum nicht jetzt nach Sri Lanka reisen! Ein stimmiges Hygiene- und Sicherheitskonzept für Sri Lanka Reisende lässt den Traum vom Urlaub unter Palmen wahr werden. Lesen Sie hier, warum man über eine Sri Lanka Reise nachdenken sollte.

Tags: Reisebericht

© 1996 - 2021