Sri Lanka für Abenteurer

Negombo – Sigiriya – Mahiyanganya – Knuckles – Kandy – Kithulgala – Nuwara Elyia – Bandarawela – Ella – Udawalawe – Mirissa – Westküste oder Negombo: Privatrundreise 14 Tage / 13 Nächte

Jeepsafari

Reisebeschreibung

Sri Lanka kann zweifellos auch die Sportlerträume erfüllen. Es wird alles geboten – für Mountain Biker, „normale“ Fahrradfahrer, Wanderer, Wasserratten, Hochseilartisten… Die einzigartige Kulturgeschichte dieses Landes, farbenprächtigste Flora und Fauna sowie seine Bewohner mit ihren mannigfaltigen Religionen aktiv zu erleben, garantiert bleibende Erinnerungen. Süßen Honig bei königlicher Audienz probieren, Höhlen erforschen, über Stromschnellen schießen, den grauen Riesen ins Auge sehen, weite Wanderungen bis an das Ende der Welt – Abenteuer Sri Lanka!

1. Tag: NEGOMBO

Begrüßung und Abholung vom Flughafen in Negombo (ca. 40 Kilometer nördlich der Hauptstadt Colombo) und Transfer zum Hotel. Nachmittags Besichtigung der im Jahre 1672 gegründeten, damals holländischen Garnisionsstadt mit den Resten der berühmten Fort-Anlage sowie der St. Mary’s Church per Fahrrad. Am Abend haben Sie die Gelegenheit im Sonnenuntergang am Meer einen Drink in einem der zahlreichen Strandrestaurants zu genießen. Übernachtung in Negombo. (Verpflegung: Abendessen)

2. Tag: NEGOMBO - SIGIRIYA
(ca. 190 Km, ca. 5 Stunden)

Abholung vom Hotel und Weiterfahrt nach Sigiriya. Kurz vor Sigiriya besuchen wir die Felsenhöhlen von Dambulla, welche in ca. 160 m Höhe durch einen leichten Aufstieg erreichbar sind. Es finden sich in diesem früheren Rückzugsort König Walagama’s unzählige buddhistische Wandmalereien und Skulpturen. Anschließend Fahrt zum gebuchten Hotel. Übernachtung in Sigiriya. (Verpflegung: Frühstück, Abendessen)

3. Tag: SIGIRIYA

Heute Morgen wird der weltberühmte „Sigiriya Rock“ – der „Löwenfelsen“ bestiegen. Gesicherte Stahlwege führen entlang der Felswand an den „Wolkenmädchen“ – farbenfrohe Wandmalereien weiblicher Schönheiten – vorbei, hinauf auf das 200 m hohe Plateau, wo die Reste der im 5. Jhd. n. Chr. erbauten Festung von König Kassapa zu erwandern sind. Genießen Sie den atemberaubenden Rundumblick auf die Hügellandschaften und Wälder. Am Nachmittag erreichen Sie nun die alte Königsstadt Polonnaruwa aus dem 12. Jhd. n. Chr. Wir besuchen den archäologischen Park mit unzähligen Überresten von Wohngebäuden, Palast- und Parkanlagen sowie teilweise gut erhaltenen Stupas, Tempeln und den vier in Fels gemeißelten Buddha-Statuen von Gal Vihara, darunter auch den „schlafenden Buddha“. Übernachtung in Sigiriya. Verpflegung (Frühstück, Abendessen)

4. Tag: SIGIRIYA 

Hingurakgonda ist die größte, Korn anbauende Farm Sri Lanka’s auf einem Areal von 1600 Hektar, davon alleine 700 Hektar nur Anbaufläche für Getreide. Die hügeligen Gebiete werden zur Kultivierung von Obst und Gemüse benutzt. Per Mountain Bike erkunden Sie dieses riesige Gebiet. Die Trails führen Sie durch die riesigen Kornfelder, Gewürzgärten, Gemüse- und Obstanbauflächen. Der Guide erklärt die hier angewendete ökologische Landwirtschaft sowie den Kreislauf der Produktion vom Saatkorn bis zum Verbraucher. Es werden auch zahlreiche Vogelarten zu entdecken sein. Anschließend weiterhin Natur und ein wenig Abenteuer: Sie fahren zum in der Nähe gelegenen  Minneriya Nationalpark. Dort steigen Sie zur Safari in einen altertümlichen Jeep um. Pirschfahrt auf engen Wegen hinein in den Park, um nicht nur Vögel und Hirsche, sondern vor allem auch die hier frei lebenden bis zu 50 Tiere starken Elefantenherden aufzuspüren. Die Übernachtung findet ganz landestypisch in der zur Farm gehörenden CIC Agri Windsor Park Eco Lodge statt. (Verpflegung: Frühstück, Abendessen)

5. Tag: SIGIRIYA – MAHIYANGANA
(ca. 150 Km, ca. 3,5 Stunden)

Nach dem Frühstück begeben wir uns in die Tiefebenen von Mahiyanganya. Hier unten wohnen in einem Waldgebiet die Ureinwohner der Insel, die „Weddha’s“. Als eines der ältesten Urvölker Asiens – sie nennen sich selbst die „Wanniya laeto“ (Waldmenschen; erste Funde stammen wohl aus der Zeit um 40.000 vor Christus) üben sie heute noch ihre eigene Religion aus, tragen z.T. nur Lendenschurz und jagen mit Axt, Pfeil und Bogen. Keine Sorge – diese Menschen sind sehr liebevoll und absolut harmlos. Ein paar Einwohner der Whedda-Gemeinde kümmern sich darum, dass sie ihre kulturelle Identität behalten und gleichzeitig aber der Einfluss der Moderne so weit als möglich „draußen bleibt“. Ihr Besuch in einem wunderbarem detailgetreuen kleinem Museum, die Führung durch Teile des Dorfes, die „Audienz“ beim „König“, der Kauf von kleinen Souvenirs usw. trägt dazu bei, dass dieses Volk nicht verarmt, weiter bestehen kann und dass die Kinder mittlerweile auch eine Schule besuchen können. Übernachtung im Nest Guesthouse Mahiyangana. (Verpflegung: Frühstück, Abendessen)

6. Tag: MAHIYANGANA – TREKKING IN DEN KNUCKLES – KANDY
(ca. 120 Km, ca. 3,5 Stunden)

Früh am Morgen Start in die westlich von Mahiyanganya  gelegene Bergregion der “Knuckles Range”.  Dieses Gebiet, auch als „Misty Mountains“ bekannt, ist leicht zu erwandern und führt Sie durch teilweise engen Baumbewuchs tunnelartig hinauf auf einen Aussichtspunkt mit herrlichem Rundumblick auf die Tiefebenen. Etwas Kondition ist durchaus erforderlich, feste Sportschuhe genügen. Nachmittags Ankunft in Kandy und Bummel über die Märkte und durch die Händlerhallen der Innenstadt entlang den typischen Bauten aus der Kolonialzeit und den verwinkelten Gässchen zwischen dem Uhrenturm und dem Zahntempel, der direkt am „Kandy Lake“ liegt. Anschließend Besuch des „Zahntempels“ Sri Dalada Maligawa, welcher einen Zahn Buddhas in einem goldenen Schrein verborgen beherbergt. Dieser Ort ist noch heute Pilgerstätte und Kloster. Mit etwas Glück ist bei einer Zeremonie der Schrein zu sehen, der Zahn jedoch niemals. Übernachtung in Kandy. (Verpflegung: Frühstück, Abendessen)

7. Tag: KANDY – KITHULGALA
(ca. 62 Km, ca. 2 Stunden)

Morgens Wanderung durch weite Kornfelder, kleine typische Bauerndörfer, Tee- und Gemüseplantagen. Anschließend Besuch des aus dem Jahre 1371 stammenden Botanischen Gartens von Peradeniya wo u.a. Flughunde und der wahrscheinlich zweitgrößte Baum der Welt, eine Javanesische Feige, die  ca. 1600 qm Boden überspannt, zu sehen sind.  Am Nachmittag Ankunft in Kithulgala. Dort steigen wir auf’s Mountain Bike, um hinauf zur den Belilena Cave zu gelangen: Dies ist in rund 2000 m Höhe die größte Höhle Sri Lanka’s, in der man 12.000 Jahre alte Überreste des Homo sapiens balangodensis (Balangoda Man) gefunden hat, dessen Vorfahren dort schon vor rund 32.000 Jahren gelebt haben sollen. Übernachtung in Kithulgala. (Verpflegung: Frühstück, Abendessen)

8. Tag: KITHULGALA – NUWARA ELIYA
(ca. 73 Km, ca. 2 Stunden)

Heute heißt es wieder „früh aufstehen“. Wir fahren per Jeep an eine Anlegestelle für Schlauchboote am Kelani Ganga River. Runde 90 Minuten lang geht es nun über sieben Stromschnellen der Kategorien 2 oder 3 ohne Gefahren aber mit viel Spaß den Fluss hinab bis zurück zur Rafters Retreat Eco Lodge. Nass aber happy erwartet uns ein kräftiges Frühstück. Gut gestärkt fahren wir nun nach  Nuwara Eliya, auch „Little England“ genannt. Besuchen Sie diese typische englische Kolonialstadt mit der alten Poststation, dem Country House Hill Club, in dem unzählige Jagdbilder und Fischtrophäen zu sehen sind. Unterwegs haben wir eine Teefarbrik mit der dazu gehörenden Teeplantage besucht. Übernachtung in Nuwara Eliya. (Verpflegung: Frühstück, Abendessen)

9. Tag: HORTON PLAINS

Um 05.30 Uhr morgens startet unsere Trekking-Tour in den Horton Plains – Nationalpark in Richtung World’s End, von wo aus man bei klarer Sicht im Osten sogar das Meer sehen kann. Hier im bis zu 2500 m hohen Hochland von Sri Lanka durchwandern Sie ausgedehnte Wälder und Teeplantagen mit reichster Flora und Fauna. Mit etwas Glück begegnen Sie nicht nur unzähligen Vögeln, sondern auch den für diese Regionen typischen Languren, Loris und ganz eventuell auch dem Leoparden, zumindest seinen Hinterlassenschaften oder Spuren. Am Nachmittag Rückkehr nach Nuwara Eliya, der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Übernachtung in Nuwara Eliya. (Verpflegung: Frühstück, Abendessen)

10. Tag: NUWARA ELIYA – NANU OYA – BANDARAWELA – ELLA
(ca. 70 Km, ca. 1,5 Stunden Fahrtzeit)

Morgens kurze Fahrt nach Nanu Oya, um mit dem Zug nach Bandarawela zu gelangen. Lassen Sie ganz entspannt die traumhafte Berglandschaft an sich vorbeigleiten. Dort angekommen ist es nicht mehr weit nach Ella, wo Sie in der Ella Jungle Eco Lodge übernachten werden. Hier erwarten Sie abenteuerliche Aktivitäten im Hochseilgarten. Übernachtung in Ella. (Verpflegung: Frühstück, Abendessen)

11. Tag: ELLA – UDAWALAWE
(ca. 100 Km, ca. 2 Stunden)

Morgens Trekking auf den „Little Adam’s Peak“ mit seinem atemberaubenden Ausblick auf die umliegende Landschaft. Außerdem soll man hier zwischen zwei Bergrücken einen Fußabdruck Buddha‘s erkennen können. Natürlich lassen wir auch die Ravanna Falls, Sri Lanka’s höchste Wasserfälle nicht aus und gelangen am Nachmittag nun zum Udawalawe Nationalpark. Eventuell haben wir noch Zeit für die Abendpirsch nach großen Elefantenherden. Übernachtung am Udawalawe Nationalpark. (Verpflegung: Frühstück, Abendessen)

12. Tag: UDAWALAWE – MIRISSA
(ca. 120 Km, ca. 3,5 Stunden)

Fahrt nach Mirissa, Rest des Tages Ausruhen am Strand. Übernachtung in Mirissa. (Verpflegung: Frühstück, Abendessen)

13. Tag: MIRISSA WHALE WATCHING (nur Dezember bis April)

Am Morgen um 06.00 Uhr fahren wir mit einem kleinen Boot hinaus aufs Meer um die vom Dezember bis April hier sehr nahe an der Küste vorbeiziehenden Blauwale zu beobachten. Außerhalb dieser Jahreszeit erarbeiten wir mit Ihnen ein Alternativprogramm. Übernachtung in Mirissa. (Verpflegung: Frühstück, Abendessen)

14. Tag: MIRISSA – BADEHOTEL / FLUGHAFEN

Transfer zu Ihrem Hotel an der Westküste oder zum Flughafen bzw. Beginn des Anschlussprogrammes. (Verpflegung: Frühstück)

** Programmänderungen vorbehalten **

Hotels:

  • Hotel St. Lachlan o.ä.
  • Hotel Kassapia Lions Rock o.ä.
  • Nest Guesthouse  o.ä.
  • Hotel Suisse o.ä.
  • Hotel Rafter Retreat o.ä.
  • Hotel Heaven Seven o.ä.
  • Ella Jungle Resort o.ä. 
  • Big Game Safari Camp o.ä.
  • Palm Paradise Cabanas o.ä.

Preis pro Person im Doppelzimmer     1.288 €* - 2.650 €** 

*  4 Personen (Nebensaison) | **  Einzelreisender (Hauptsaison) | unverbindliches Angebot anfordern 

 Leistungen:

  • 13 Übernachtungen in den gebuchten Hotels
  • 13 x Frühstück, 13 x Abendessen 
  • Fahrräder, Rafting, Whale Watching, Trekking, Weddha-Museum
  • alle Fahrten im PKW mit Klimaanlage
  • Deutschsprachiger Fahrer-Guide
    (gg. Aufpreis Begleitung durch eine deutschsprachige lokale Reiseleitung möglich)
  • Eintrittsgelder laut Programm

zusätzlich buchbare Leistungen:

  • zusätzlicher deutsch sprechender Reiseleiter 1.259 € pro Tour

 Mindestteilnehmerzahl: ab 1 Person

© 1996 - 2019