Medizinische Wirkung von Vasaka

Herkunft und Verwendung

Vasaka oder indisches Lungenkraut ist ein kleiner, unempfindlicher Strauch, der leicht zu halten ist. Die Pflanze ist in ganz Indien weit verbreitet und seit über 3000 Jahren findet sie in der ayurvedischen Heillehre Anwendung. Die Blätter, Blüten, Früchte und Wurzeln werden dabei für medizinische Zwecke genutzt. Vasaka hat kühlende, zusammenziehende Eigenschaften. Es neutralisiert zu viel Hitze und reduziert Kapha und Pitta.

Medizinische Wirkung

Das Kraut ist vor allem eines der besten natürlichen Mittel zur Bronchienerweiterung. Wegen der zusätzlichen schleimlösenden Wirkung wird es im Ayurveda gerne bei Asthma, anderen Atemwegsbeschwerden und Erkältungen eingesetzt. Es wird beispielsweise als Räucherkraut verwendet oder die getrockneten Blätter werden zu Asthma-Zigaretten verarbeitet. Die Blätter können auch als Tee abgekocht werden.

Pflanze Indien

Vielseitige Einsatzgebiete

Das indische Lungenkraut lindert aber noch zahlreiche andere Beschwerden. Um Blutungen zu stillen, wird eine Paste aus frischen Blättern und Wasser verwendet. Der Blattsaft kann als Tropfen bei Durchfall angewandt werden und als Pulver wird die Pflanze zur äußerlichen Anwendung bei rheumatischen Gelenkbeschwerden und entzündlichen Schwellungen und Wunden genutzt. Vasaka wird außerdem entzündungshemmend, wundheilend, keimtötend und desinfizierend. Es kann daher auch bei Heuschnupfen, Nasenbluten, Fieber, Augenentzündungen und Heiserkeit helfen. Vasaka wird meist als Pulver in Tabletten- oder Kapselform angeboten und kann beim Kräuterversand oder im Ayurveda-Handel bezogen werden.

 

06.08.2015

 

 

Aktuelle News:

06
11
Datum: 06.11.20
Weihnachtsaktion: unser Geschenk an Sie!

Zu Weihnachten Gutes tun! Tun Sie sich und Ihrer Gesundheit etwas Gutes und wir bescheren Sie noch mit einem Gutschein für Ihre Ayurveda Reise oben drauf. Buchen Sie bis 31.12.20 und Sie bekommen 25 Euro bzw. 50 Euro geschenkt – je nach Reisepreis.

Datum: 22.10.20
Mit Weitblick: New Yoga Sala im Cinnamon Sea Health Care

Das Management des Cinnamon Sea Health Care hat – Corona zum Trotz – potentiellen Gästen sehr genau zugehört und einen konstruktiven Verbesserungsvorschlag umgesetzt: einen Yoga Sala mit spektakulärem Ausblick, Weitblick und somit Blick nach vorne.

Datum: 08.10.20
Sri Lanka nicht mehr Risikogebiet

Ein erstes positives Signal ist gesetzt. Das Robert-Koch-Institut hat zum 24.09.20 wegen geringer Covid-Fälle insgesamt zehn Reiseziele von der Liste der Risikogebiete genommen – eines davon ist Sri Lanka. Aus medizinischer Sicht könnte das Land wieder bereist werden.

Tags: Ayurveda

© 1996 - 2020