Neuheit: mit dem Wohnmobil durch Sri Lanka

Wohnmobil

Dieses neuartige Konzept, Sri Lanka mit dem Wohnmobil zu erobern, ist eine noch vollkommen unbekannte Variante die Insel zu bereisen. Die Tour ist so konzipiert, dass alle wichtigen Orte Sri Lankas einschließlich der Tierwelt, Kultur, Natur, Strände und vieles andere mehr auf völlig neue Art und Weise erlebt werden können. Übernachten Sie in komfortablen Wohnmobilen, kochen Sie Ihre eigenen Mahlzeiten, grillen Sie unter den Sternen, richten Sie Ihre Basis in der Nähe der Tierwelt oder nur einen Steinwurf vom Meer entfernt ein. Ja, im Wesentlichen erkunden Sie Sri Lanka auf eigene Faust, sozusagen als Wanderer mit großen, staunenden Augen und offenem Blick. Es wird Ihnen ein Fahrer und Führer zur Seite gestellt, der die Strecken und den „Way of Driving“ auf Sri Lanka kennt. Gehören Sie zu den ersten, die behaupten können das majestätische Sri Lanka in einem Wohnmobil erkundet zu haben!

1. Tag: NEGOMBO

Herzlicher Empfang am Flughafen und Transfer nach Negombo (15 km / 30 Minuten). Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Ihr Fahrer-Guide wird Sie schon ein wenig auf die Wohnmobil-Tour der nächsten Tage vorbereiten.  Am Abend können Sie Getränke und Abendessen in den zahlreichen Restaurants am Strand von Negombo genießen. Übernachtung im Golden Sands Hotel.

Dining

2. Tag: NEGOMBO – WILPATTU

Abholung im Hotel, um anschließend das Wohnmobil zu beziehen. Die Fahrt geht zum Wilpattu-Nationalpark (ca. 145 km, ca. 4 Stunden). Unterwegs wird bei einem Supermarkt gestoppt, um die wichtigsten Dinge für die Tour einzukaufen (eigene Bezahlung). Stellen Sie Ihr Wohnmobil im Drive-in-Park in der Nähe des Wilpattu-Nationalparks auf. Am Nachmittag startet die Safari per Jeep in den Wilpattu-Nationalpark (ca. 3 ½ -4 Stunden). Die Besonderheit dieses Nationalparks sind die Willus, naturbelassene Seen, deren sandumrandete Becken oder Vertiefungen sich mit Regenwasser füllen. Park liegt im nordwestlichen Tiefland in der Trockenzone Sri Lankas (ca. 180 km nördlich von Colombo) und ist mit einer Fläche von 13.1693 Hektar der größte und zugleich einer der ältesten Nationalparks des Landes (seit 1938). Die Willus sind ein Paradies für Wasservögel, Krokodile und alle anderen Bewohner des Parks. Man weiß von 31 Säugetierarten, die hier ihre Heimat haben: Elefanten, Faultiere, Leoparden, Wasserbüffel, Wildschweine, Axis- und Sambahirsche, Mangusten, Sumpfkrokodile, Sumpf- und Sternschildkröten usw. Übernachtung im Wohnmobil im Wilpattu-Drive-in.

Elefant

3. Tag: WILPATTU – ANURADHAPURA – DAMBULLA – SIGIRIYA/HABARANA

Fahrt nach Anuradhapura (ca. 40 km/ ca. 1 Stunde). Mit dem Fahrrad startet die Tour durch Anuradhapura: Erkunden Sie mit Ihrem erfahrenen Führer die alte Königsstadt und radeln Sie auf weniger bekannten Wegen durch die Ruinen der Hauptstadt des ältesten Königsreiches der Insel. Hören Sie faszinierende Geschichten über das buddhistische Leben, Geschichte, Technik und Architektur (Dauer: ca. 3-4 Stunden). Beginnen Sie Ihre Fahrradtour durch die Reisfelder und folgen dann Ihrem Guide durch Anuradhapuras archäologische Wunder und ausgeklügelte Bewässerungssysteme. Wandern Sie auf versteckten Pfaden zu alten, vom Dschungel überwucherten Ruinen und durch nahe gelegene Dörfer. Treten Sie in die Pedale hinauf zu den auf Hügeln gelegenen Stupas, darunter die Abhayagiri Dagoba, das größte buddhistische Monument der Welt. Nach einer Pause am Elefantenteich geht es weiter auf einem malerischen, von Stupas gesäumten Radweg entlang des Basawakkulama-Stausee‘s. Besuchen Sie den Jaya Sri Maha Bodhi-Baum, eine der heiligsten buddhistischen Reliquien in Sri Lanka und machen Sie eine Pause zum Mittagessen in der Nähe eines Reisfeldes oder eines anderen landschaftlich reizvollen Ortes (bei Ihnen im Wohnmobil zubereitet). Anschließend Fahrt nach Sigiriya (ca. 80 km/ ca. 2 Stunden) um die Dambulla-Höhlentempel  zu besuchen.

Reisfelder

Der als Weltkulturerbe ausgewiesene Dambulla-Höhlentempel befindet sich auf einem gigantischen Felsen, der mehr als 160 m über das Umland hinausragt. Die Höhlen auf diesem Felsen waren die Zuflucht von König Walagamba während seines Exils und zeigen eine Mischung aus religiösen und weltlichen Gemälden und Skulpturen. Bestaunen Sie die Farbenpracht mehrerer liegender Buddhas, darunter die 15 Meter lange Skulptur des sterbenden Buddhas. Übernachtung in der Gegend von Sigiriya/Dambulla/Habarana im  Wohnmobil (Ort der Übernachtung wird bei der Buchung angegeben).

4. Tag: SIGIRIYA / HIRIWADUNA

Am Morgen Besteigung der Felsenfestung von Sigiriya (Dauer: ca. 3 -3 ½ Stunden). Gesicherte Wege und Stiege führen entlang der Felswand an den „Wolkenmädchen“ – farbenfrohe Wandmalereien weiblicher Schönheiten – vorbei, hinauf auf das 200 m hohe Plateau, wo die Reste der im 5. Jhdt. n. Chr. erbauten Festung von König Kassapia zu erwandern sind. Genießen Sie den atemberaubenden Fernblick auf die umliegenden Hügellandschaften und Wälder.

Sigiriya

Danach unternehmen Sie eine Dorfrundfahrt mit einem typischen ceylonesischen Mittagessen (im Preis inkludiert). Gestärkt startet unsere leichte Trekking-Wanderung durch Hiriwaduna, die jeden Naturliebhaber begeistert. Fahren Sie auf einem Ochsenkarren, dem traditionellen Transportmittel Sri Lankas, auf unbefestigten Pfaden und unternehmen Sie einen Natur-Spaziergang durch einen Buschwald. Durchwaten Sie dabei einen knietiefen Bach und überqueren Sie einen breiteren Nebenfluss mit dem Auslegerboot eines Bauern. Er nimmt Sie auch mit zur Besichtigung der Chena-Kultur (Brandrodungsfeldbau). Übernachtung in der Gegend von Sigiriya / Dambulla / Habarana im Wohnmobil.

5. Tag: SIGIRIYA – KANDY – NUWARA ELIYA

Morgens Fahrt nach Kandy (ca. 85 Kilometer/ ca. 2 Stunden). An diesem Tag erwarten Sie diverse Höhepunkte: Bei einem geführten Spaziergang durch Kandy, eine der wichtigsten Städte Sri Lankas und UNESCO-Weltkulturerbe, tauchen Sie in das geschäftige Treiben auf deren Straßen und Märkte ein. Auf dem Weg zum Friedhof der britischen Garnison am Kandy-See sehen Sie den weltberühmten „Zahn-Tempel“, in dem in einem Reliquien-Schrein ein Zahn Buddhas aufbewahrt werden soll. Natürlich wird der Tempel auch besichtigt. Erleben Sie die religiöse Vielfalt der Insel von dieser phänomenalen, buddhistischen Tempelanlage über eine elegante Kirche und einen sprudelnden Kovil bis hin zu einer Moschee. Machen Sie eine Pause im Empire Café, bevor Sie durch die belebteren Straßen voller Verkäufer und historischer Denkmäler streifen. Anschließend Weiterfahrt nach Nuwara Eliya. Unterwegs Besichtigung einer Teefabrik; genießen Sie eine schöne Tasse einer der besten Tees der Welt. (ca. 77 km / ca. 3 Stunden) Übernachtung in Nuwara Eliya im Wohnmobil.

Kandy

6. Tag: NUWARA ELIYA

Am Vormittag unternehmen Sie eine Wanderung zum Single Tree Hill in Nuwara Eliya (ca. 3 -3 ½ Stunden). Der Single Tree Hill Mountain ist ein beeindruckender Aussichtspunkt oberhalb von Nuwara Eliya mit einem außergewöhnlichen Blick auf die Stadt, sowie die Schönheit des Haggala-Berges, der Pidurutalagalarange, des Gregory-Sees und des gesamten nördlichen Teils der Horton-Plains. Bei einem Spaziergang durch den natürlichen Bergwald und einer Eukalyptusplantage werden Sie auf eine Vielzahl von Vogelarten, Schmetterlingen, Eidechsen, Fröschen und eine bunte Vielfalt an Wildblumen stoßen. Bald erreichen Sie "Shanthipura", auf einer Höhe von 2034 Metern das höchstgelegene Dorf Sri Lankas. Von hier aus bietet sich Ihnen ein weiter Blick aus der Vogelperspektive auf die Gartenstadt Nuwara Eliya. Das Mittagessen unterwegs ist heute inkludiert. Übernachtung im Wohnmobil.

Teepflückerin

7. Tag: NUWARA ELIYA – ELLA – TANGALLE

Nach dem Frühstück geht es mit dem Zug (2. Klasse) von Nanu Oya nach Ella. Bitte beachten Sie, dass Fahrkarten der 2. Klasse nur nach Verfügbarkeit erhältlich sind und von der Eisenbahnabteilung 30 Tage vor der Zugfahrt in begrenzter Stückzahl verkauft werden (nicht online verfügbar). Falls die 2. Klasse zu diesem Zeitpunkt nicht verfügbar ist, können Sie mit Einheimischen ohne Sitzplatzreservierung in der 3. Klasse fahren. Das Zugsystem in Sri Lanka ist nicht gut organisiert; auch Zugverspätungen und -ausfälle könnten ohne vorherige Ankündigung auftreten. In diesem Falle fahren Sie mit dem Wohnmobil. Nach der Ankunft in Ella geht es mit dem Wohnmobil weiter nach Tangalle (ca. 140 km / ca.  4 Stunden). Während der Fahrt gibt es eine Mittagessen-Pause, in der selbst gekocht oder in einem lokalen Restaurant (nicht inkludiert) gegessen werden kann. Übernachtung in Tangalle im Wohnmobil. Abendessen selber grillen, kochen, schnibbeln… je nach Gusto.

Zug

8. Tag: TANGALLE

Den heutigen Tag verbringen Sie am Strand bei Tangalle. Auf Wunsch kann dieser Strandaufenthalt hier oder an einem anderen Ort verlängert werden (Verlängerungen mit dem Wohnmobil, in einem Hotel oder in einem Ayurveda-Resort sind möglich. Wir erstellen dazu gerne ein individuelles Angebot).

Camping

9. Tag: TANGALLE - FLUGHAFEN

Falls Sie nicht verlängert haben, erfolgt heute der Rücktransfer in einem normalen PKW zum Flughafen.

Weitere Informationen zu der Rundteise finden Sie hier. Wir beraten Sie gerne!

 20.05.2020

Aktuelle News:

06
11
Datum: 06.11.20
Weihnachtsaktion: unser Geschenk an Sie!

Zu Weihnachten Gutes tun! Tun Sie sich und Ihrer Gesundheit etwas Gutes und wir bescheren Sie noch mit einem Gutschein für Ihre Ayurveda Reise oben drauf. Buchen Sie bis 31.12.20 und Sie bekommen 25 Euro bzw. 50 Euro geschenkt – je nach Reisepreis.

Datum: 22.10.20
Mit Weitblick: New Yoga Sala im Cinnamon Sea Health Care

Das Management des Cinnamon Sea Health Care hat – Corona zum Trotz – potentiellen Gästen sehr genau zugehört und einen konstruktiven Verbesserungsvorschlag umgesetzt: einen Yoga Sala mit spektakulärem Ausblick, Weitblick und somit Blick nach vorne.

Datum: 08.10.20
Sri Lanka nicht mehr Risikogebiet

Ein erstes positives Signal ist gesetzt. Das Robert-Koch-Institut hat zum 24.09.20 wegen geringer Covid-Fälle insgesamt zehn Reiseziele von der Liste der Risikogebiete genommen – eines davon ist Sri Lanka. Aus medizinischer Sicht könnte das Land wieder bereist werden.

Tags: Sri Lanka, Kultur

© 1996 - 2020