Sri Lankas Nationalparks

Das Naturparadies Sri Lanka bietet seinen Besuchern eine abwechslungsreiche Landschaft aus tropischen Regenwäldern, Stränden, Bergen, Trockenzonen und einer riesigen bunten Artenvielfalt sowohl in der Tier- als auch in der Pflanzenwelt. Rund 13 Prozent der Insel stehen heute unter Naturschutz. In 14 Nationalparks können Elefanten, Leoparden, Lippenbären, Sambahirsche, Wasserbüffel, Vögel und zahlreiche weitere Tierarten bestaunt werden.

 Leoparden

Die 5 beliebtesten Nationalparks:

Yala National Park

Dies ist der meistbesuchte Nationalpark Sri Lankas. Die landschaftliche Vielfalt bietet Mangrovenwälder, Waldgebiete und Steppen. Hier lebt außerdem eine der dichtesten Leopardenpopulationen der Welt sowie zahlreiche weitere Säugetiere und Vogelarten. Aufgrund der hohen Bevölkerungsdichte, kann man bei einer Safari besonders viele Tiere beobachten.

ElefantenUda Walawe National Park

Hier findet sich eine besonders große Elefantenpopulation, weshalb sich dieser Park besonders gut eignet, die majestätischen Dickhäuter zu beobachten. Weitere Tiere wie Vögel, Krokodile und Wasserbüffel leben ebenfalls dort.

Horton Plains National Park

Die Horton Plains liegen auf 2.000 Meter Höhe, was ein kühles Klima und teilweise Frost bedeutet. Diesen Park kann man auf verschiedenen Wanderwegen auf eigene Faust entdecken. In allen anderen Nationalparks Sri Lankas ist man dagegen auf einen Führer angewiesen. Die Sehenswürdigkeiten des Parks beinhalten „World’s End“, einen Steilabhang von über 1.000 m mit einem atemberaubenden Ausblick, die Wasserfälle „Baker Falls“ und die Beobachtung von Sambar-Hirschen und verschiedenen Vogelarten.

PfauSinharaja Rainforest

Das UNESCO-Weltkulturerbe und Welt-Biosphärenreservat schützt Sri Lankas letzten unberührten Regenwald. Den Park erkundet man zu Fuß im Rahmen einer Führung. Hier leben vor allem viele unterschiedliche Vogel- und Reptilienarten.

Bundala National Park

Dieses Feuchtgebiet liegt an der Südostküste Sri Lankas und ist bekannt als „Bundala Bird Sanctuary“, da hier Zugvögel aus Nordindien, Sibirien, Westeuropa und Skandinavien überwintern. Zahlreiche Wasservögel, wie auch Flamingos und weitere Säugetierarten leben hier.

 

Weitere Nationalparks:

Pigeon Island National park

Dies ist einer von zwei Marine-Nationalparks auf Sri Lanka, an der Ostküste gelegen und aus zwei Inseln bestehend, die von Korallenriffen umgeben sind. Beim Tauchen und Schnorcheln können die faszinierenden Korallenriffe, Schildkröten und unterschiedliche Fische beobachtet werden.

ElefantenGal Oya National Park

Der Gal Oya National Park wurde direkt nach Sri Lankas Unabhängigkeit gegründet. Im Park befindet sich ein großer Stausee, auf dem auch Bootsfahrten unternommen werden können. Es können Elefanten, Krokodile, Wasserbüffel und zahlreiche Vögel- und weitere Säugetierarten beobachtet werden.

Kaudulla  National Park

Der jüngste Nationalpark Sri Lankas wird unter anderem von Elefanten, Axishirschen, Lippenbären, Rost- und Fischkatzen bewohnt. Der Park liegt mitten im kulturellen Dreieck.

Kumana National Park

Dieses Vogelschutzgebiet in der Nähe des bekannten Yala National Parks bietet Vogelfreunden die größte Vielfalt an Vogelarten in Sri Lanka.

Minneriya National Park

Einer der kleinsten Nationalparks Sri Lankas liegt im kulturellen Dreieck. An seinem Stausee können in der Trockenzeit (Juli bis Oktober) besonders gut Elefanten beobachtet werden, die sich in dieser Zeit in großen Gruppen dort zusammenfinden.

LeopardenWilpattu National Park

Der größte Nationalpark liegt im Nordwesten Sri Lankas. Durch seine große Anzahl an natürlichen Seen, wird er auch „das Land der Seen“ genannt. In dieser fruchtbaren Umgebung ist eine besonders artenreiche Flora und Fauna zu finden, mit unter anderem Elefanten, Leoparden, Wildschweinen, Axishirschen, Pfauen und Krokodilen.

Wasgamuwa National Park

Der ebenfalls im kulturellen Dreieck gelegene Park beherbergt unterschiedlichste Tier- und Pflanzenarten, wie Affen, Elefanten, Hirsche und Wasserbüffel.

CamaeleonKitugala – Kelani Valley Forest Reserve

Hier wurde der Spielfilm aus dem Jahr 1957 „Die Brücke am Kwai“ gedreht. Auch hier sind unterschiedliche Vogel- und weitere Tierarten zu Hause.

Mullaitivu National Park

Besonders betroffen vom Bürgerkrieg, wurde das Gebiet nach dessen Ende zu einem Schutzgebiet für Elefanten erklärt, dessen natürlicher Lebensraum durch die Abholzung der Wälder immer kleiner wird.

 

Sri Lankas Nationalparks können Sie auf einer unserer Rundreisen besichtigen.

 

 

23.02.2018

 

 

Aktuelle News:

Datum: 14.05.18
Nepal - Ayurveda & Trekking

Das Land mit 8 der 14 höchsten Bergen der Welt ist bei Trekking-Freunden bekannt und beliebt. Die Höhenlage eignet sich aber auch hervorragend für eine Ayurveda-Kur. Was spricht also gegen eine Kombination aus beidem - Ayurveda und Trekking?

Datum: 19.04.18
Mediterranes Urlaubsfeeling und Arvurveda?

Das Ayurveda-Resort Port Salvi an der katalanischen Küste bietet beides: authentisches Ayurveda und den sommerlichen Charme einer Urlaubsregion. Qualifizierte indische Ärzte, erfahrene Therapeuten und original ayurvedische Kräuteröle gewährleisten auch hier an Spaniens wilder Küste professionelle Ayurveda-Kuren.

Datum: 13.04.18
Lachyoga - Gesund durch Lachen?

Lachen ist gesund - das weiß inzwischen die westliche wie auch die fernöstliche Medizin. Lachclubs und Lachyoga-Kurse werden immer beliebter. Woher kommt dieser Trend und was steckt hinter der Volksweisheit "Lachen ist die beste Medizin"?

Tags: Ayurveda

© 1996 - 2018