Ayurveda während der Wechseljahre

Viele Frauen empfinden die Wechseljahre als eine schwierige Zeit. Körperlich treten aufgrund der Hormonumstellung verschieden Beschwerden wie Hitzewallungen, unregelmäßige Regelblutungen, Müdigkeit und Stimmungsschwankungen auf. Auch psychisch ist es meist eine Zeit der Umorientierung und der Veränderung. Bei Müttern beginnt oft ein neuer Lebensabschnitt: die Kinder sind (fast) erwachsen, die Verantwortung für die Familie nimmt ab und frau hat nach vielen Jahren wieder mehr Zeit, sich nur um sich selbst zu kümmern.

 Ayurveda Ingwer

Wechseljahre und Ayurveda

Eine Hormontherapie wird aus ayurvedischer Sicht nicht empfohlen, da die Wechseljahre ein natürlicher Prozess sind, in den nicht eingegriffen werden sollte. Das Krebsrisiko solcher Therapien wurde von der westlichen Medizin lange unterschätzt, aber inzwischen deutlich durch Studien bewiesen.

Jeder Mensch durchlebt im Laufe seines Lebens drei Phasen, in denen jeweils ein Dosha dominiert. In der Kindheit ist dies Kapha, in der Lebensmitte Pitta und im Alter Vata. Die Wechseljahre stellen somit den Übergang von der Pitta- in die Vata-Phase dar. Durch das erhöhte Vata wird der Körper anfälliger für Krankheiten. Die Maßnahmen und Therapieansätze während der Wechseljahre zielen also allgemein darauf ab, Vata zu reduzieren und nicht weiter zu erhöhen. Je nach individueller Konstitution ergeben sich außerdem spezifische Empfehlungen.

 

Die Doshas und die Wechseljahre

Vata-Frau

Vata-Frauen sind generell kreativ, unternehmungslustig und voll innerer Harmonie. Da sie aber beruflicher Stress und Erfolgsdruck belasten, fühlen sie sich auch mit den Wechseljahren oft überfordert. Häufig leiden Sie unter Ängsten, Unruhe oder sogar depressiven Verstimmungen. Ein regelmäßiger Tages- und Nachtrhythmus, Ruhepausen, Yoga und Meditation sind bei dieser Konstitution besonders wichtig. Fenchel, Ingwer und Kreuzkümmel sind empfehlenswerte Gewürze.

Pitta-Frau

Die Pitta-Frau ist aktiv, unabhängig und freiheitsliebend.  Sie liebt ein ausgefülltes Leben mit zeitintensivem Job und interessanten Hobbys. Durch ihr Temperament ist sie in den Wechseljahren allerdings auch häufig gereizt, empfindlich und streitsüchtig. Hitzewallungen bereiten ihr besonders Beschwerden. Deshalb sind kühlenden Getränke und Lebensmittel besonders gut (Salate, Mango, Apfel, keine scharfen Gewürze). Stress sollte vermieden werden und Erholungsphasen sind wichtig.

Kapha-Frau

Die selbständige Kapha-Frau ist eher praktisch veranlagt, organisiert, liebevoll und beständig. Während der Wechseljahre hat sie vor allem mit der Gewichtszunahme zu kämpfen, die sie träge und müde macht. Auch Traurigkeit und Depressionen können Begleiterscheinungen davon sein. Deshalb können ihr viel Sport, Bewegung und auch geistige Herausforderungen gut tun. Leichte Kost mit viel Gemüse und wenig Süßigkeiten sind empfehlenswert. Kapha-Frauen sollten aufpassen, nicht zu lange und vor allem nicht tagsüber zu schlafen.

 

Die richtige Ernährung

Ayurveda Ernaehrung

Die Ernährung spielt – wie immer im Ayurveda – auch in den Wechseljahren eine zentrale Rolle. Durch die richtige Ernährung können zahlreiche Beschwerden gelindert und das Wohlbefinden gesteigert werden. Deshalb sollte man unabhängig von seiner individuellen Konstitution weniger essen und sehr scharfe, salzige sowie saure Speisen vermeiden.

Positiv wirken sich dagegen bittere, adstringierende und süße Nahrungsmittel aus. Es sollte viel Gemüse, viel reifes Obst und wenig tierische Fette gegessen und viele Gewürze verwendet werden. Kaffee und schwarzen Tee sollten alle Konstitutionstypen meiden. Wichtig ist auch eine ausreichende Kalzium-Zufuhr (Nüsse, Petersilie, Rucola, Hülsenfrüchte). Über den Tag verteilt sollte viel warmes Wasser oder Kräutertees getrunken werden.

Besonders wichtig, um ein aufgewühltes Vata zu beruhigen, sind ein geregelter Tagesablauf und regelmäßige, in Ruhe eingenommene Mahlzeiten. Auch Morgenmassagen, sportliche Aktivität und Meditation sind empfehlenswert. Da die Periode ein Weg für den weiblichen Körper ist sich zu reinigen, können nach deren Ausbleiben Fasten- und Abführungstage zur Entgiftung durchgeführt werden.

 

Ayurveda-Reinigungskuren

Geeignete Kräuter, um Wechseljahresbeschwerden zu mindern sind: Johanniskraut, Passionsblume, Melisse, Baldrian, Lavendel, Orangenblüten, Rotklee, Salbei und Mönchspfeffer. Es können auch ayurvedische Nahrungsergänzungsmittel und natürliche Medikamente eingenommen werden, allerdings sollte zuvor eine Diagnose eines Ayurvedarztes stattfinden. Mehrwöchige Ayurvedakuren mit täglichen Anwendungen und ärztlicher Betreuung tragen in dieser Lebensphase dazu bei, dem Körper die Umstellung zu erleichtern.

 

08.11.16

 

Aktuelle News:

06
11
Datum: 06.11.20
Weihnachtsaktion: unser Geschenk an Sie!

Zu Weihnachten Gutes tun! Tun Sie sich und Ihrer Gesundheit etwas Gutes und wir bescheren Sie noch mit einem Gutschein für Ihre Ayurveda Reise oben drauf. Buchen Sie bis 31.12.20 und Sie bekommen 25 Euro bzw. 50 Euro geschenkt – je nach Reisepreis.

Datum: 22.10.20
Mit Weitblick: New Yoga Sala im Cinnamon Sea Health Care

Das Management des Cinnamon Sea Health Care hat – Corona zum Trotz – potentiellen Gästen sehr genau zugehört und einen konstruktiven Verbesserungsvorschlag umgesetzt: einen Yoga Sala mit spektakulärem Ausblick, Weitblick und somit Blick nach vorne.

Datum: 08.10.20
Sri Lanka nicht mehr Risikogebiet

Ein erstes positives Signal ist gesetzt. Das Robert-Koch-Institut hat zum 24.09.20 wegen geringer Covid-Fälle insgesamt zehn Reiseziele von der Liste der Risikogebiete genommen – eines davon ist Sri Lanka. Aus medizinischer Sicht könnte das Land wieder bereist werden.

Tags: Ayurveda

© 1996 - 2020