Ayurveda bei Migräne

Kopfschmerzen und weitere Migräne-Symptome langfristig loswerden

Etwa 18 Millionen Deutsche leiden unter der neurologischen Krankheit Migräne. Die Erkrankung führt oft zu einem starken Verlust an Lebensqualität. Migräne sieht man nicht, aber Betroffene leiden unter pochenden Kopfschmerzen, Übelkeit bis hin zu Erbrechen und einer Übersensibilität hinsichtlich Geräusche und Gerüchen. Aus ayurvedischer Sicht lebt ein Mensch mit Migräne meist einen ungesunden Lebensstil. Wenig Schlaf, zu viel Stress, übersäuernde Lebensmittel wie Fast Food sowie übermäßiger Zigaretten- und Koffeinkonsum können zu den genannten Beschwerden führen. Ayurveda hat bei Migräne die Ganzheit des Menschen im Fokus und hilft, allgemein gesünder zu leben sowie die Schmerzen und Attacken langfristig zu behandeln.

Unsere besten Angebote für Ayurveda bei Migräne

Ursachen von Migräne aus ayurvedischer Sicht

Es gibt Krankheiten, für die die Schulmedizin wenige Erklärungen hat, wie beispielsweise Migräne. Bei Ayurveda ist das anders. Anhand der drei Doshas wird festgestellt, was nötig ist, um diese wieder in Balance zu bekommen. Ein Vata Dosha Überschuss kommt nicht von heute auf morgen zustande, genauso wenig, wie eine Übersäuerung von Leber und Bauchspeicheldrüse. Diese Organe sind oft betroffen, wenn sich Migräne zeigt. Ayurveda gegen Migräne zeigt die Ursachen, wie Mangel-Ernährung, Stress und Bewegungsmangel sehr deutlich auf und bietet nachhaltige Lösungen.

Wirksamkeit von Ayurveda bei Migräne

Wenn Sie noch nie ayurvedische Heilbehandlungen in Anspruch genommen haben, ist es hilfreich, zu wissen, dass es bereits vereinzelte Studien zur Wirksamkeit dieser Heilform aus Indien gibt. Bei der "Ayurveda and Panchakarma: Measuring the Effects of a Holistic Health Intervention" Studie, die 2009 durchgeführt wurde, wurde bei 20 Probandinnen erkannt, dass sich Ayurveda nachhaltig positiv auf die Gesundheit auswirkt. Demnach ist es sehr erfolgversprechend, Migräne mit Ayurveda zu behandeln und sich generell für einen gesünderen Lebensstil zu entscheiden.

Ayurvedische Behandlung von Migräne

Wer den Leidensdruck kennt, der mit Migräne einhergeht, wird Ayurveda als Segen empfinden. Denn die Anwendungen sind wohltuend für Körper, Seele und Geist. Wenn Sie Migräne mit Ayurveda behandeln möchten, findet im Rahmen einer Reise immer ein Eingangs- und ein Abschlussgespräch durch einen erfahrenen Ayurveda Arzt statt. Bei der anfänglichen Arztkonsultation stellt der Therapeut fest, ob Sie ein Vata, ein Pitta oder ein Kapha Typ sind. Diese Einteilung ist nötig, weil Ayurveda bei Migräne zu einem großen Teil durch die Ernährung in Kombination mit verschiedenen Anwendungen behandelt wird. Ein Pitta oder Kapha Typ braucht eine andere Ernährungsform als ein Vata Typ. Diese spezifische Nahrungsmittel Abfolge finden Sie bei unseren Reisen als Ayurvedische Vollpension vor. Neben hochwertigen Speisen erwarten Sie außerdem ayurvedische Kopfbehandlungen, wie der berühmten Shirodhara Stirnguss oder der Shirobasti. Bei Letzterem wird ihnen eine offene Haube aufgesetzt, in die ein Heilöl gegossen wird. Tiefe Entspannung und Lockerung sind die Folge. Auch Ölbandagen, Meditationen und eine entschlackende Panchakarma Kur sind fixer Bestandteil einer Ayurveda Kur bei Migräne.

FAQ - Häufig gestellte Fragen zu Ayurveda bei Migräne

Welche Aufenthaltsdauer wird für eine Ayurveda Reise zur Behandlung von Migräne empfohlen?

Eine ideale Aufenthaltsdauer bei einer Ayurveda Kur gegen Migräne dauert zwei bis drei Wochen.

Warum lässt sich Migräne gut im Rahmen einer Ayurveda Kur behandeln?

Weil Ayurveda gegen Migräne hilft, das Pitta Dosha zu harmonisieren und den Körper zu entsäuern. Unangenehme Migräneattacken und Symptome wie Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen werden im Ayurveda mit einer gezielten Therapie und natürlichen Medikamenten behandelt, um die Schmerzen zu lindern und die Häufigkeit von Migräneattacken zu verringern. Die Ayurveda Medizin besteht aus Heilkräutern und Gewürzen, die Ihre Doshas Vata, Pitta und Kapha in Einklang bringen und Kopfschmerzen vorbeugen.

Welche Hausmittel sind zur ayurvedischen Behandlung von Migräne geeignet?

Der entkrampfende Süßholzwurzeltee und ein Ölwickel für den Kopf, Shiro Pichu genannt, können Erleichterung bei Kopfschmerzen bringen und die Schmerzen bei Migräne Attacken lindern. Im Rahmen einer Ayurveda Kur verschreibt Ihnen der Ayurveda Arzt außerdem geeignete ayurvedische Medikamente, die an Ihr Dosha angepasst sind und die Therapie unterstützen.

Was kostet eine Ayurveda Kur gegen Migräne?

Eine Ayurveda Reise in den Südwesten Sri Lankas ist ab 511 € pro Woche ohne Flug möglich.
Unsere Stärken - Ihre Vorteile
  • der Spezial-Reiseveranstalter für Ayurveda-Reisen
  • 25-jährige Erfahrung
  • kompetente Beratung
  • ausführliches Informationsmaterial
  • zuverlässiger Ansprechpartner vor, während und nach Ihrer Reise
  • hohe Kundenzufriedenheit
  • langjährige Zusammenarbeit mit den Ayurveda-Resorts
  • Wir empfehlen Ayurveda aus Überzeugung!
Fair & nachhaltig reisen

Durch einen freiwilligen Beitrag an ein Klimaschutzprojekt können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen.

© 1996 - 2023